Unentschieden in Nordhausen !

 

Im gestrigen Vorbereitungsspiel erkämpfte sich unsere 

Landesklasse-Mannschaft nach starker Leistung ein 1:1 

Unentschieden gegen Wacker 90 Nordhausen II aus der 

Thüringenliga.Den Treffer für unser Team erzielte R.Teichmann

in der 11. Spielminute vom Elfmeterpunkt zur 1:0 Führung.

Diese Führung hatte bis 6 Minuten vor Abpfiff bestand.

Die Gastgeber markierten in der 84.Minute durch M.Vopel 

den Ausgleich zum 1:1.

Am morgigen Sonntag (31.07.) wird wieder getestet.Diesmal 

in Haynrode (Eichsfeld) gegen Viktoria Kirchworbis.Anstoß 

dieser Partie ist 15.00 Uhr.

 

Das Testspiel unserer II. Mannschaft gegen Bad Sachsa musste 

leider kurzfristig abgesagt werden.

Testspiel der I. Mannschaft in Nordhausen

 

Am Freitag den 29.07. bestreitet unsere I. Mannschaft ein 

Testspiel gegen Wacker 90 Nordhausen II.

Anstoß auf dem Kunstrasen im Albert-Kunz Sportpark ist 

18.30 Uhr.

     Weiteres Testspiel der II. Mannschaft

 

Nach dem man vergangenes Wochenende 2 x getestet hat,

23.07. LSG BW II - SV Hermannsacker  1:3

24.07. SV GW Uthleben - LSG BW II      5:4

wurde für den kommenden Freitag um 18.30 Uhr ein 

weiteres Testspiel vereinbart.Gast auf unserem Sportplatz

an der Aue wird die Mannschaft des VFB Bad Sachsa sein.

      Kein Testspiel gegen Sangerhausen !

 

Da unser morgiger Testspielgegner VFB 1906 Sangerhausen

am heutigen Donnerstag abgesagt hat,wird es morgen

keinen Vergleich mit dem Landesligisten aus Sachsen

Anhalt geben.Dafür ist eine weitere Trainingseinheit für

Freitag geplant.

            Testspiele der II. Mannschaft

 

Auch unsere zweite Mannschaft bereitet sich momentan

intensiv auf die neue Saison vor. Nach dem souveränen

Staffelsieg letzte Saison in der II. Kreisklasse und dem damit

verbundenem Aufstieg, startet die Mannschaft des

Trainergespanns F.Henne/F.Riedel in der kommenden

Spielzeit in der I. Kreisklasse Staffel 4.

 

Folgende Testspiele wurden im Rahmen der Vorbereitung

vereinbart:

Sonntag,17.07. um 14.00 Uhr LSG BW II - SV Kleinfurra 2:0

Samstag,23.07. um 15.00 Uhr LSG BW II - SV Hermannsacker

Sonntag,24.07. um 14.00 Uhr SV GW Uthleben - LSG BW II

 

Saisonstart ist am Sonntag den 07.08. um 14.00 Uhr

beim SV Eintracht Wipperdorf.

 

    Testspielerfolg gegen  Niedersachswerfen

         LSG BW I - SV Hannovera Niedersachswerfen     6:2

 

Nach der ersten harten Trainingswoche stand vergangenen

Samstag der erste Test gegen Kreisligist Hannovera

Niedersachswerfen an. Ein guter Test für unsere Mannschaft,

der am Ende auch Leistungsgerecht endete und mit 4 Toren

unterschied gewonnen wurde. Die Tore für unser Team

erzielten 2x Simon Pflug (16. u. 69.), 2x Robin Teichmann

(29. u. 80.), Cornelius Brack (25.) und Nico Kramer (81.).

In der kommenden Trainingswoche gilt es jetzt weiter hart

zu arbeiten, denn der nächste Testspielgegner aus

Sangerhausen am Freitag den 22.07. ist von einem anderen

Kaliber und wird ein richtiger Prüfstein für uns. Anstoß

dieser Partie ist um 18.30 Uhr.

Die Anstoßzeit des letzten Testspiels in Haynrode am 31.07.

hat sich von ursprünglich 17.30 Uhr auf 14.00 Uhr

verschoben.

 

             Vorbereitung auf die Saison 16/17 der

                    Landesklasse Staffel II

 

Trainingsauftakt zur Vorbereitung auf die neue Landesklasse Saison

ist am Dienstag den 12.07. um 18.30 Uhr auf dem Sportplatz an der Aue

in Großwechsungen.

Es werden 4 intensive Trainingswochen bis zum Punktspielauftakt, in denen die Grundlage für einen erfolgreichen Start in die Hinrunde gelegt werden soll.

Wir werden 3 Testspiele im Rahmen der Saisonvorbereitung spielen.

Der erste Test erfolgt am Samstag den 16.07. um 15.00 Uhr in

Großwechsungen gegen Hannovera Niedersachswerfen aus der

Kreisliga.

Am Freitag den 22.07. um 18.30 Uhr folgt das zweite Testspiel, erneut

vor heimischer Kulisse. Gegner ist hier der VFB 1906 Sangerhausen aus

der Verbandsliga Sachsen Anhalt.

Das letzte Testspiel vor Saisonstart ist dann am Sonntag den 31.07. um

17.30 Uhr in Haynrode (Eichsfeld) gegen den SV Viktoria Kirchworbis.

 

Punktspielauftakt ist am Sonntag den 07.08. um 15.00 Uhr in Siemerode. Das erste Heimspiel in der Landesklasse Staffel II folgt eine

Woche später, am Sonntag den 14.08. um 15.00 Uhr gegen

SV Germania Wüstheuterode.

An dem darauf folgendem Wochenende (19.-21.08.) spielen wir die erste

Hauptrunde im Landespokal, welche aber noch ausgelost werden muss.

 

Nach dem überraschendem Rückzug des FC 1921 Gebesee vor 14

Tagen aus der Landesklasse, verbleibt der TSV Bad Tennstedt nun doch

in Thüringens zweithöchster Spielklasse und ist auch in der

kommenden Saison einer unserer Gegner.

 

Abschlussfeier "Alte Herren"

Unsere diesjährige Saisonabschlussfeier findet am Samstag den 02.07.16 im Sportlerheim der LSG auf dem Sportplatz statt. Beginn ist 18:30 Uhr. Gute Laune und Fanartikel zum EM Viertelfinalspiel Deutschland-Italien (21:00 Uhr) sind mitzubringen. Org.-Chef ist Hansi.

 

Landesklasse Staffel II – 30. Spieltag

SV 1916 Großrudestedt – LSG BW Großwechsungen 3:1

 

Am 30. und letzten Spieltag der Saison waren wir vergangenen Sonntag zu Gast in Großrudestedt. Das Heimteam war vor dem Spiel noch nicht alle Abstiegssorgen los und brauchte mit bisher 33 Punkten noch einen Zähler, um auch in der kommenden Saison wieder Landesklasse zu spielen. Unsere Mannschaft hatte sich vorgenommen, mit einem positiven Ergebnis aus der Saison zu gehen, was am Ende leider nicht gelingen sollte. Das Hinspiel in Großwechsungen haben wir mit 3:1 gewonnen. Die Tore erzielten Martin Dohnalek und 2 x Lars Weinelt.

In der 1. Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend, wobei wir die größeren Spielanteile besaßen, jedoch kein Kapital daraus ziehen konnten. Torchancen waren Mangelware, spielerische Highlights ebenfalls. So ging es mit einem Leistungsgerechtem 0:0 in die Pause.

Nach dem Wechsel hatten die Gastgeber den besseren Start, auch begünstigt durch ein schlechtes Defensivverhalten und einige individuelle Fehler unsererseits. Die Heimmannschaft schoss bis zur 52. Minute ein 2:0 Vorsprung heraus. Direkt danach hatte unser Team die Gelegenheit auf 2:1 zu verkürzen. Nico Kramer setzte sich im Strafraum gegen 2 Gegner durch, legte den Ball zum völlig freistehenden Martin Dohnalek ab, der aber aus 6 Metern den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Im Anschluss an diese vergebene Torchance markierten die Gastgeber durch ein Elfmeter Tor in Spielminute 53. das 3:0 und entledigten sich damit aller Abstiegssorgen. In der Schlussviertelstunde hatte wiederum Martin Dohnalek eine gute Einschussmöglichkeit, scheiterte aber aus 16 Metern am Lattenkreuz. Ein Treffer sollte uns dennoch gelingen. In der 77. Minute wurde Klemens Hoeche auf der linken Seite freigespielt, ließ auf dem Weg in den Strafraum noch einen Gegenspieler stehen und schob den Ball zum 1:3 ins kurze Eck. Danach passierte nicht mehr wirklich viel, der Schiri pfiff die Partie pünktlich ab und das 3:1 für die Gastgeber war besiegelt. Wir können am Ende und trotz der Niederlage in Großrudestedt auf eine gute Saison zurückblicken, was auch der 7. Platz mit 40 Punkten und einem positiven Torverhältnis von 40:38 bestätigt.

Vierter Absteiger aus der Landesklasse war neben SG DJK Arenshausen, SG SV Empor Walschleben und SC 1911 Heiligenstadt II die Mannschaft vom TSV 1861 Bad Tennstedt. Souveräner Meister und Aufsteiger in die Thüringen Liga ist SG FC Wacker 14 Teistungen geworden. In der kommenden Saison wird die Landesklasse um eine weitere Mannschaft auf 16. aufgestockt, das nicht mehr wie bisher eine Mannschaft pro Spieltag pausieren muss. Zu uns stoßen die 3 Absteiger aus der Thüringen Liga: FC Union Mülhausen, FSV Preußen Bad Langensalza und BSV Eintracht Sondershausen sowie die drei Aufsteiger aus der Kreisoberliga: SV Germania Wüstheuterode, TSV Blau-Weiß Westerengel und FC Borntal Erfurt dazu.

 

Die Aufstellung:         

B. Maahs, S. Kellner, O. Lorenz (46. J. Vorhauer), R. Müller, M. Kiel, J. Riedel (46. N. Kramer), S. Braun,

D. Mohrich (MK), M. Dohnalek, R. Teichmann, L.K. Hoeche

 

Am kommenden Samstag den 18.06. spielen wir anlässlich des Sportfestes um 17.30 Uhr ein Werbespiel in Kehmstedt und würden uns auch dort über zahlreiche Unterstützung freuen. Weitere bisher geplante Testspiele sind am 16.07. um 15 Uhr zu Hause gegen Niedersachswerfen, am 22.07. 18 Uhr zu Hause gegen Sangerhausen und am 31.07. in Hainrode(Eichsfeld) gegen Kirchworbis.

 

Landesklasse Staffel II – 29. Spieltag

LSG BW Großwechsungen – 1.SC 1911 Heiligenstadt II  3:3

Zum letzten Heimspiel diese Saison hatten wir am Sonntag die zweite Vertretung des SC Heiligenstadt zu Gast. Eine spielstarke Mannschaft, die auf dem drittletzten Tabellenplatz noch dringend Punkte gegen den Abstieg braucht. Die Gäste haben genau wie unser Team in den letzten 4 Spielen immer gepunktet (2 Siege und 2 Unentschieden) und im Heimspiel letzte Woche 4 Tore gegen Gebesee geschossen. Das Hinspiel im Herbst konnten wir mit 5:4 gewinnen, durch Tore von Robin Teichmann (2x), Cornelius Brack (2x) und Martin Dohnalek.

Unsere Mannschaft hatte sich vorgenommen, das letzte Heimspiel zu gewinnen und somit auch die kleine Serie mit dem 5. Sieg in Folge weiter auszubauen. Die Partie begann ohne großartiges Abtasten, wobei unser Team in der ersten Viertelstunde die größeren Spielanteile hatte und zwei gute Einschussmöglichkeiten durch Nico Kramer liegen ließ. Danach kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und dementsprechend auch zu einigen Torchancen, die aber ungenutzt blieben. Kurz vor der Pause, mit Anbruch der Nachspielzeit bekam unsere Defensive keinen Zugriff auf den Gegner, der sich auf der rechten Seite bis zum Strafraum durchspielen konnte. Den folgenden Rückpass nutze Gästespieler Thomas Siebert und vollendete per Distanzschuss zur 1:0 Halbzeitführung.

Zur zweiten Halbzeit kamen mit Robin Teichmann und Martin Dohnalek zwei neue Stürmer und damit auch neuer Schwung ins Angriffsspiel, der uns in den ersten 12 Minuten nach der Pause auch die Führung brachte. Die beiden Tore für unser Team erzielten Simon Pflug per Kopf nach einem Eckball in der 48. und Martin Dohnalek mit einem platzierten Schuss in der 55. Spielminute. Was danach folgte war ein offener Schlagabtausch mit Toren im 10 Minuten Takt und rassigen Zweikämpfen. Beide Mannschaften spielten voll auf Sieg, vernachlässigten das ein oder andere Mal die Defensive. So trafen die Gäste in der 60. Spielminute durch Michael Wedekind zum 2:2 Ausgleich. Martin Dohnalek brachte uns mit seinem zweiten Treffer in der 70. Minute wieder in Führung. Aber auch diesmal kam die Heiligenstädter Mannschaft zurück und schoss durch Andre Kunze in der 81. Minute den erneuten Ausgleich. In den letzten 10 Spielminuten merkte man beiden Teams das Kräfte zehrende Spiel und die drückende Wärme an. Das Spiel konnte in der Schlussphase in beide Richtungen kippen. Heiligenstadt drängte auf die Führung und den dringend benötigten Dreier im Abstiegskampf. Unsere Mannschaft beschränkte sich aufs Kontern, da wir ab der 84. Minute nach einer roten Karte gegen Simon Pflug nur noch zu 10. waren. Jeweils eine gute Torchance gab es noch auf beiden Seiten. Für uns vergab Martin Dohnalek und die Gäste scheiterten mit einem platzierten Distanzschuss an Benjamin Maahs. Nach 95 Minuten pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und der 3:3 Endstand war nach einem großen Kampf beider Mannschaften besiegelt. Am Ende bleibt ein ansehnliches Punktspiel mit vielen guten offensiv Aktionen auf beiden Seiten in Erinnerung.

 

Die Aufstellung:

B. Maahs; S. Pflug; O. Lorenz; R. Müller; C. Brack

(74. M. Kiel); J. Riedel; S. Braun; N. Kramer 

(46. R. Teichmann); D. Mohrich (MK); J. Lange

(46. M. Dohnalek); L.K. Hoeche; N. Stoetzer; S. Kellner

      

Zum letzten Punktspiel am kommenden Sonntag den 12.06. um 14.30 Uhr fahren wir zum SV 1916 Großrudestedt.

 

Landesklasse Staffel II – 28. Spieltag

SV GW Siemerode – LSG BW Großwechsungen 0:1

Zum Auswärtsspiel des 28. Spieltages am vergangenen Sonntag sind wir zu Gast beim aktuell auf Tabellenplatz 4. befindlichen SV Grün-Weiß Siemerode gewesen. Die Gastgeber zählen zu den Spitzenmannschaften der Liga und stellen die torgefährlichste Offensive mit bisher 64 geschossenen Toren dar. Das Hinspiel in Großwechsungen haben wir durch Tore von Eric Benkenstein und Nico Kramer mit 2:0 gewonnen.

Beide Mannschaften gingen das Spiel mit hohem Tempo an, ohne vorerst Torgefahr zu entwickeln. Dafür sahen die 135 Zuschauer rassige Zweikämpfe von beiden Mittelfeldreihen. Mit fortlaufender Spieldauer konnte unsere Mannschaft jedoch die Spielkontrolle übernehmen. Durch gutes Mittelfeldpressing, dem daraus resultierenden Ballgewinnen und schnellem Umschaltspiel kamen wir nun auch zu einigen Torgelegenheiten. Einen dieser Ballgewinne nutzten wir in Spielminute 29 zum 1:0 Führungstreffer. Nach einem Diagonalball auf rechts außen zu Jerome Riedel, passte dieser den Ball flach vors Tor, wo Nico Kramer im 2. Versuch vollstreckte. Mit dieser knappen Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause. Die Gastgeber wurden in Durchgang 1 hauptsächlich durch Standards gefährlich. Bei 2 Freistößen von Peter Honek und Thomas Klöppner konnte sich unser Keeper Benjamin Maahs auszeichnen.

Zu Beginn der 2. Halbzeit erhöhten die Gastgeber die Schlagzahl und wollten den schnellen Ausgleich. Sie entwickelten aber kaum Torgefahr, was nicht zuletzt an unserer guten Defensive lag, die kaum etwas zuließ. Siemerode wurde mit weiterer Spieldauer immer offensiver, wodurch sich für uns einige gute Konterchancen auftaten. Zweimal nahmen wir uns selbst die Gelegenheit auf 2:0 zu erhöhen, durch knappe Abseitsstellungen. In der 70. Minute vergab Steven Braun eine gute Gelegenheit und in Spielminute 85 schloss Nico Kramer unkonzentriert ab. So blieb es am Ende beim völlig verdientem 1:0 Auswärtssieg.

 

Die Aufstellung: B. Maahs; S. Pflug; O. Lorenz; R. Müller; C. Brack; J. Riedel; S. Braun; N. Kramer; D. Mohrich(MK);

J. Lange (90. J.Vorhauer); L. K. Hoeche; S. Kellner

 

Das nächste Punktspiel ist am Sonntag den 05.06. um 14.30 Uhr zu Hause gegen den SC 1911 Heiligenstadt II.

 

Spielgemeinschaft mit Bleicherode im Jugendbereich

 

Die Spielgemeinschaft der Gemeinde Werther im Nachwuchsbereich zwischen der LSG  Blau-Weiß Großwechsungen, dem VfB Werther und Kleinfurra ist Geschichte. Die Zusammenarbeit wurde von dem Verein aus Werther einseitig beendet. Wie uns im Vorfeld von Dritten mitgeteilt wurde, führten Vertreter des Vereins, ohne unserem Wissen, Gespräche zur Bildung einer Spielgemeinschaft mit dem Verein „Eintracht“ Wipperdorf. Da Spielgemeinschaften auf drei Vereine begrenzt sind, stellten wir an Werther eine schriftliche Anfrage zu diesem Vorgang. Daraufhin informierte uns die Vereinsführung des VfB über den Ausschluss.

 Über die Folgen eines solchen Ausschlusses für unseren Verein, kurz vor Meldetermin der Nachwuchsmannschaften, muss sich der VfB Werther völlig im klarem gewesen sein. Ob eine eiseitige Kündigung Rechtskraft hat, sei dahingestellt.

 Unser Verein missbilligt eine solche Vorgehensweise und erwartet eine Stellungnahme aus Werther.

 

 Nach Bekanntwerden des Ausschlusses, waren wir als Verein gezwungen uns schnellstmöglich nach neuen Partnern umzusehen. Mit unserer 1. Mannschaft in der Landesklasse Nordthüringen sind wir vom Thüringer Fußballverband verpflichtet mindestens drei Nachwuchsmannschaften zu stellen. Jede nicht gemeldete Mannschaft kostet dem Verein 500 €/a Geldstrafe bis hin zum Punktabzug zum Serienbeginn für unsere 1. Mannschaft.

 Auf diesem Weg möchte sich der Verein bei SV Glückauf Bleicherode für die Bereitschaft zu den Gesprächen zur Bildung einer Spielgemeinschaft und den schnellen Abschluss bedanken.

 Die Gespräche wurden konstruktiv, ehrlich und fair geführt.

 Hoffen wir, dass die Anlaufschwierigkeiten der neuen Spielgemeinschaft schnellstmöglich überstanden werden und beide Vereine die sich gestellten Ziele erreichen.

 

Spielgemeinschaft mit Großwechsungen im Jugendbereich

In der kommenden Saison wird der SV Glückauf Bleicherode mit der LSG Blau-Weiß Großwechsungen im Jugendbereich eine Spielgemeinschaft bilden. Dieser notwendige Schritt ermöglicht es, dass wieder alle Altersklassen von den A- bis zu den G-Junioren am Spielbetrieb teilnehmen und trägt somit zu einer wesentlichen Verbesserung und breiteren Aufstellung der Jugendarbeit in beiden Vereinen bei. Am vergangenen Samstag wurden in Großwechsungen die dafür notwendigen formalen Regelungen getroffen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

 

Quelle:   www.sv-glueckauf-bleicherode.de/ 

Landesklasse Staffel II – 27. Spieltag LSG BW Großwechsungen – TSV 1861 Bad Tennstedt 1:0

 

Vergangenen Sonntag hatten wir anlässlich des 27. Landesklassen Spieltages die Mannschaft des TSV 1861 Bad Tennstedt zu Gast. Die Gäste sind mit derzeit 27 Punkten auf Tabellenplatz 11 angereist und benötigen noch den ein oder anderen Punkt zum Klassenerhalt. Das Hinspiel in Bad Tennstedt ging mit 2:1 an die damaligen Gastgeber. Den Treffer für unser Team schoss Cornelius Brack.

Unsere Mannschaft startete mit hohem Tempo in die Partie und schnürte die Gäste von Beginn an in deren Hälfte ein. Durch hohe Laufbereitschaft und gutes Passspiel wurden Torchancen im 5 Minuten Takt erspielt. Bis zur Pause hatten wir nicht weniger als 8 gute Torchancen, die alle durch Unkonzentriertheit im Abschluss vergeben wurden. Bad Tennstedt hatte in der 1. Halbzeit kaum was entgegen zu setzen und versuchte zumeist mit langen Bällen auf ihre Angreifer für ein wenig Entlastung zu sorgen. So ging es mit einem sehr schmeichelhaften 0:0 für die Gäste in die Pause, die sich über ein 3-4 Tore Rückstand auch nicht hätten beschweren dürfen.

Zum Start der 2. Halbzeit übernahm unser Team sofort wieder die Spielkontrolle und erspielte sich 2 weitere gute Einschußmöglichkeiten, die aber vom Gästetorwart zunichtegemacht wurden. Bad Tennstedt stand weiter tief in der eigenen Hälfte und versuchte durch lange Bälle und eine zunehmend härtere Gangart unseren Spielfluss zu unterbinden, was ihnen zum Teil auch gelang. In Folge dessen und der aufkommenden Hektik verteilte der Schiedsrichter bis zur 60. min. 4 gelbe Karten. In der 64. Minute wurde Martin Dohnalek im Strafraum freigespielt und konnte aufgrund einer klasse Körpertäuschung nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt und stellte anschließend noch den mit gelb vorbelasteten und reklamierenden Gästespieler Jan Bertuch vom Platz. Der fällige Strafstoß wurde sicher von Robin Teichmann zur mehr als verdienten 1:0 Führung verwandelt. Danach verflachte das Spiel ein wenig, was sicher auch den hohen Temperaturen und vor allem dem bis dahin hohen Spieltempo geschuldet war. Da es unsere Mannschaft aber verpasste den 2. Treffer nachzulegen kam Bad Tennstedt durch ihre langen Bälle in die Spitze auch nochmal zu 2 Torchancen, die aber nichts zählbares einbrachten, weil unser Torwart Benjamin Maahs auf dem Posten war und 2mal gut reagierte. Da in der Schlussphase 2 gute Konterchancen durch Nico Kramer und Martin Dohnalek nicht genutzt werden konnten, blieb es beim mehr als verdienten 1:0 Sieg durch das Elfmetertor von Robin Teichmann.

 

 

Die Aufstellung: B.Maahs, S.Pflug (82. N.Kramer), O.Lorenz (59. S.Kellner), R.Müller, M.Kiel, C.Brack, S.Braun, D.Mohrich (MK), M.Dohnalek, R.Teichmann, L.K.Hoeche (68. J.Lange) 

 

 

Unser nächstes Punktspiel ist am Sonntag den 29.05. um 14.30 Uhr in Siemerode.

Fußball-Pfingstturnier 2016 für Freizeit- und Vereinsmannschaften in Großwechsungen. Jeder kann eine Mannschaft zusammenstellen und mitmachen! Anmeldungen ab sofort möglich. Kontaktdaten siehe Bild.

 

Landesklasse Staffel II – 26.Spieltag

 

SV Blau Weiß Büßleben –

LSG BW Großwechsungen 0:3

 

Am 26. Spieltag der Landesklasse II waren wir letzten Samstag zu Gast beim SV BW Büßleben.

Die Gastgeber belegen momentan Tabellenplatz 6 mit 38 Punkten, wovon 25 zu Hause geholt wurden. Das sagt schon einiges über die Heimstärke von Büßleben aus. Das Hinspiel in Großwechsungen haben wir mit 2:0 gewonnen durch Tore von Eric Benkenstein und Robert Müller. Das Spiel begann mit einer kurzen Abtastphase, danach hatten die Gastgeber die erste Torchance nach einem langen Ball hinter unsere Abwehr und einem Distanzschuss aus 20 m, der sein Ziel verfehlte. In der Folgezeit übernahm unsere Mannschaft mehr und mehr die Spielkontrolle, gewann die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld und erspielte sich so auch einige gute Torchancen, die aber leider nicht genutzt wurden. So ging es mit einem für die Gastgeber schmeichelhaften 0:0 in die Pause.

Der 1. Angriff in Halbzeit 2 brachte die verdiente 1:0 Führung für unser Team. Jerome Riedel setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte von der Grundlinie auf den langen Pfosten, wo Martin Dohnalek aus 5 m frei einköpfen konnte.

10 Minuten später dann das 2:0 für uns. Nach einem langen Abschlag von Benjamin Maahs und einem Missverständnis zwischen Innenverteidiger und Torwart der Gastgeber reagierte Robin Teichmann blitzschnell, erlief sich den Ball und schob zum 2:0 ein.

Büßleben war in der Folgezeit um den Anschlusstreffer bemüht und stellte nun auch von vierer – auf dreier Abwehrkette um. Den gewünschten Erfolg brachte diese Maßnahme jedoch nicht, da wir weiterhin die Oberhand im Mittelfeld hatten und somit die Angriffsbemühungen der Gastgeber schon weit vor unserem Tor im Keim ersticken konnten. In der 89. Spielminute dann sogar noch das 3:0 für uns. Wiederum durch einen langen Ball, diesmal von Marcus Kiel, der vom Innenverteidiger der Gastgeber unterlaufen wurde und von Martin Dohnalek, der den herausstürmenden Torwart überlupfte, klasse vollstreckt.

Danach pfiff der Schiri das Spiel ab und ein hochverdienter Auswärtssieg aufgrund einer starken/geschlossenen Mannschaftsleistung war besiegelt.

 

Die Aufstellung: B.Maahs, S.Pflug, O.Lorenz, R.Müller, M.Kiel, C.Brack, S.Braun, D.Mohrich (MK), M.Dohnalek (90.J.Lange), R.Teichmann (84.N.Kramer), L.K.Hoeche (46.J.Riedel), S.Kellner

 

Das nächste Punktspiel ist am Sonntag den 22.05. um 15.00 Uhr zu Hause gegen TSV 1861 Bad Tennstedt.

 

(01.05.2016) Großwechsungen - Walschleben 3:1

Bad Frankenhausen - Großwechsungen 0:1

SEPA-LS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 555.8 KB

Großwechsungen - Gebesee 1:1

Joker Jan (Vorhauer) rettet uns in letzter Minute den Punkt.

Neuigkeiten

Stimme für deinen Verein

Für das Jubiläumsjahr hat sich die Kreissparkasse Nordhausen für die Vereine im Landkreis Nordhausen etwas ganz Besonderes einfallen lassen:

Bei der Aktion „Gut. Vereint.“ haben 50 Projekte die Chance auf eine Förderung in Höhe von 1.750,00 Euro!

Stimmberechtigt sind alle Privatgirokontoinhaber der Kreissparkasse Nordhausen.

Bielen - Großwechsungen 1:1

Großwechsungen - Erfurt Nord 0:1

 

Fußball-Landesklasse: Teistungen bezwingt Großwechsungen 3:0

 

Eichsfeld. Spitzenreiter FC Wacker Teistungen baut seine Führung aus. In einer kampfbetonten Auseinandersetzung waren auch die Gäste gefährlich durch Riedel und Donalek, Tore schossen aber nur die Wolanski-Brüder.

 

http://media101.zgt.de.cdn.thueringer-allgemeine.de/content/54/78/91/5I/5478915ITOMV4DB_V4IEVOZBYMCLELAQEWLATZ507032016072/D0R0003445204.JPG

 

Michal Wolanski (16.) eröffnete den Torreigen, indem er einen 20-Meter-Freistoß direkt verwandelte. Mateusz Wolanski (25.) erhöhte auf 2:0 nach Doppelpass mit Johannes Albrecht. Mariusz Wolanski (90.) setzte den Schlusspunkt.             (TA 07.03.2016)

 

Landesklasse 15. Spieltag 06.12.2015                      Großwechsungen - Großrudestedt  3 : 1                Joker Weinelt bringt Großwechsungen drei Punke!

Landesklasse 14. Spieltag 29.11.2015                        Die LSG klettert in der Tabelle der Landesklasse auf Platz 7

Heiligenstadt II - LSG BW Großwechsungen I    4 : 5

Nach einem packenden Spiel, ganz nach dem Geschmack der mitgereisten Wechsunger Anhänger konnte unsere Mannschaft dieses Spiel für sich entscheiden. Nach zweimaligen Rückstand zeigte die Mannschaft Moral und belohnte sich kurz vor dem Abpfiff mit dem Siegtreffer. Ein wichtiger Sieg, wodurch die Mannschaft In der Tabelle auf Platz 7 vor SV Bielen nach oben rutscht.

Landesklasse 13. Spieltag 14.11.2015

Mit starker taktischer Leistung gewinnt unsere Mannschaft verdient gegen den aktuellen Tabellendritten Siemerode 2:0.

Landesklasse Staffel 2    12. Spieltag                                       Großwechsungen verliert in Bad Tennstedt 2:1

Wichtiger Auswärtssieg in Walschleben

Großwechsungen gewinnt durch Tore von Erik Benkenstein (2) und Steven Braun 3:1 in Walschleben. Ein wichtiger Sieg nach der bitteren Heimniederlage gegen Sömmerda.

Unglückliche Niederlage der LSG Großwechsungen in der Landesklasse

 

Großwechsungen (Landkreis Nordhausen). Die Großwechsunger haben das sogenannte Sechs-Punkte-Spiel gegen einen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt knapp verloren. Sömmerda zog zudem in der Tabelle an der Facius-Elf vorbei. „Die Niederlage war unnötig und sehr unglücklich“, befand Großwechsungens Trainer Facius.

Lars Weinelt vergab für Großwechungen die erste Torchance.

Es war ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich die Gäste als spielstarker Gegner entpuppten. Die erste klare Möglichkeit hatten die Gastgeber, als Lars Weinelt mit einem Kopfball an Torwart Mathias Becker scheiterte. Im Gegenzug konnte sich auch Benjamin Maahs auszeichnen, als er einen Freistoß von Leon Klingenhöfer unschädlich machte. Lars Weinelt traf den Pfosten, und Cornelius Brack scheiterte mit einem Freistoß am Torwart. Die starke Schlussphase der Hausherren vor der Pause blieb erfolglos.

Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten die Gastgeber, das Spiel an sich zu reißen und mehr Druck aufzubauen. Das gelang nur teilweise, denn die Gäste waren weiter sehr spielstark. Nach gut einer Stunde dann die kalte Dusche für die Hausherren. Leon Klingenhöfer schob zum 0:1 ein. Großwechsungen stemmte sich gegen die drohende Niederlage, doch die Bemühungen wurden nicht belohnt.

Tor: 0:1 Klingenhöfer (61.), Großwechsungen: Maahs, Krone, Lorenz, Kiel, Brack, Weinelt (67. Lange), Braun, Dohnalek, Mohrich, Pflug, Teichmann.

Kurt Trost / 19.10.15 / TA


Großwechungen verliert mit 1:2

 

Beim Auswärtsspiel in Gebesee musste die LSG Blau-Weiß Großwechsungen eine bittere 1:2-Niederlage in der Fußball-Landesklasse hinnehmen. "Es ist ärgerlich. In der ersten Halbzeit legen wir uns die Tore selber rein, und nach der Pause nutzen wir klare Torchancen nicht", sagte René Facius, Trainer der Großwechsunger. Nach dem schnellen 0:2-Rückstand gelang Robin Teichmann der Anschluss. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Großwechsunger erneut, was in ihnen steckt. Steven Braun schoss gegen den Pfosten. Cornelius Brack konnte einen Elfmeter nicht zum Ausgleich nutzen.

Großwechsungen:Maahs, Müller, Lorenz, Brack, Kiel (46. Weinelt), Pflug, Braun, Kramer (84. Lange), Mohrich, Benkenstein, Teichmann,

Tore: 1:0, 2:0 Müler (6./20.), 2:1 Teichmann (34.).

 

Sebastian Grimm / 27.09.15 / TA


Unsere Mannschaft gewinnt das Lokalderby der Landesklasse gegen Bielen verdient mit 2:1

Ein Lob auch an die Mannschaft aus Bielen für dieses spannende Spiel, welches unsere Mannschaft erst in letzter Minute für sich entscheiden konnte. Wieder konnte das klare Chancenplus der ersten Halbzeit nicht für eine klarere Führung genutzt werden. Wie so oft im Fußball nutzte Bielen die einzige wirkliche Chance kurz vor der Halbzeit zum 1:1 Ausgleich. Das glückliche aber hochverdiente Siegtor erzielte Erik nach tollem Solo, nachdem im zuvor zwei Tore wegen Abseitsstellung aberkannt wurden.

Saisonauftakt: Pokalspiel gegen Gebesee geht mit 1:2 verloren

Dank unseren Sponsoren und Webepartnern...

Fußball-Landesklasse: Großwechsungen macht Klassenerhalt perfekt

TA

Großwechsungen (Kreis Nordhausen). Erleichterung bei der Großwechsunger Mannschaft und Trainer René Facius: Am vorletzten Spieltag haben die Blau-Weißen mit der besten Saisonleistung den Klassenerhalt in der Fußball-Landesklasse perfekt gemacht. Das 2:1 (1:0) gegen Arenshausen reichte, um das Abstiegsgespenst endgültig zu vertreiben.

Wichtiger Heimspielsieg gegen Bad Tennstedt  5:1

Durch diese wichtigen drei Punkte sind wir dem Klassenerhalt ein großes Stück näher gekommen. Aus den letzten drei Spielen der Saison dürften durch das wesentlich bessere Torverhältnis unserer Mannschaft drei Punkte für den Klassenerhalt reichen.

Verdienter Sieg für Großwechsungen in der Fußball-Landesklasse

Großwechsungen (Kreis Nordhausen). Im Heimspiel gegen Empor Walsch­leben landeten die Akteure von der LSG Blau-Weiß Großwechsungen einen verdienten 2:0-Sieg.
Im Heimspiel gegen Empor Walsch­leben landeten die Akteure von der LSG Blau-Weiß Großwechsungen einen verdienten 2:0-Sieg. Mit einem 0:0 ging es in die Pause, obwohl die Einheimischen zwei gute Möglichkeiten durch Eric Benkenstein hatten. Zuerst blieb Walschlebens Torwart Sieger gegen den Angreifer, und bei der zweiten Möglichkeit schlug ein Feldspieler der Gäste den Ball noch von der Linie. „In der zweiten Halbzeit waren wir nicht mehr ganz so stark, aber das ist normal, irgendwann fehlen die Kräfte“, sagte René Fa­cius, Trainer der Großwechsunger. Aber Steven Braun hatte noch genug Kraft. Er hämmerte den Ball aus gut 30 Metern an den Innenpfosten des Walschleber Tores, von dort sprang er zum Führungstreffer in selbiges. „Das war ein Strich“, so Facius. Lange mussten die Einheimischen auf die Erlösung warten. Erst in der Nachspielzeit erzielte Lars Weinelt den beruhigenden zweiten Treffer. „Steven Braun steckte den Ball durch und Jeremias Lange setzte energisch nach. Es kam zu einem Pressschlag mit dem Torwart. Der Ball landete bei Lars, der diesen nur noch ins Tor schieben musste“, erläuterte René Facius den zweiten Treffer. Großwechsungen: Henning, Lorenz, Siegel, Müller, Kiel, Krone, Weinelt, Braun, Pflug, Mohrich, Benkenstein (88. Lange), Schiedsrichter: Martin Werner (Arenshausen), Zuschauer: 95, Tore: 1:0 Braun (67.), 2:0 Weinelt (90.+2.).
Sebastian Grimm / 27.04.15 / TA

SG Niedersachswerfen/Großwechsungen erreicht den 2. Platz bei der Hallenlandesmeisterschaft der Alten Herren Ü 50 in Eisenberg


Großwechsunger Fußballer vergeben Führung gegen Gebesee

 

Großwechsungen (Kreis Nordhausen). Die LSG Blau-Weiß Großwechsungen führte beim FC Gebesee bereits mit 3:1, mussten aber am Ende ein 4:4 hinnehmen. Ärgerlich ist, dass der Ausgleichstreffer erst zwei Minuten vor Ende fiel. Mit einem Doppelschlag brachte Eric Benkenstein die Blau-Weißen mit 2:0 in Front. Seinen zweiten Treffer erzielte er mit einem Schuss aus fünfzig Metern. Bastian Urbach gelang der Anschlusstreffer. Aber die Gäste legten gleich wieder nach. Steven Braun markierte das 3:1.

Nach dem Seitenwechsel war es erneut Bastian Urbach, der für Gebesee verkürzen konnte. Aber auch nach diesem Tor reagierten die Großwechsunger schnell. Nach zwei Minuten stellte Lars Weinelt mit seinem Treffer den alten Abstand wieder her. Martin Müller verkürzte, und Thomas Cyriax sorgte mit seinem Treffer für die Punkteteilung im Duell der Tabellennachbarn.

Mit einem Mann weniger mussten die Großwechsunger die letzten Minuten der Partie überstehen, denn Nicky Malura sah vom Schiedsrichter die Rote Karte. Und dann passierte es zwei Minuten vor Ende, dass die Hausherren zumindest noch einen Punkt feiern konnten. Pech hatten die Südharzer kurz vor Ende der Partie, als ein Freistoß von Daniel Mohrich an die Latte krachte. Nach dieser Aktion pfiff der Schiedsrichter ab. "Es ist absolut ärgerlich für uns. Wir haben heute gegen zwölf Mann gespielt", sagte René Facius, Trainer der Großwechsunger.

LSG Blau-Weiß Großwechsungen: Henning, Weinelt, Braun, Pflug, Mohrich, Benkenstein, Krone, Siegel, Müller, Kiel (65. Kramer), Malura. Zuschauer: 48, Tore: 0:1, 0:2 Weinelt (4./7.), 1:2 Urbach (28.), 1:3 Braun (45.), 2:3 Urbach (50./FE), 2:4 Wei-nelt (52.), 3;4 Müller (69.), 4:4 Cyriax (88.).

Sebastian Grimm / 23.03.15 / TA

Nach Auswärtssieg in Westerengel bittere Heimniederlage gegen Erfurt Nord

Großwechsungen verliert mit 1:2

Großwechsungen. Es war ärgerlich, dass wir verloren haben. Ich kann keinem Spieler einen Vorwurf machen, sie haben alle gut gespielt. Durch zwei dumme Gegentore haben wir verloren, sagte René Facius, Trainer von Blau-Weiß Großwechsungen. Seine Elf musste nach einer couragierten Leistung gegen den Tabellenzweiten SG FC Erfurt Nord eine 1:2-Niederlage hinnehmen.
Ärgerlich an der Niederlage war, dass die zwei entscheidenden Treffer für die Gäste ausgerechnet nach zwei guten Möglichkeiten der Einheimischen fielen. Den Anschlusstreffer stellte Lars Weinelt nach einem schönen Spielzug her. In der zweiten Halbzeit mühten sich die Großwechsunger, wurden dafür aber nicht belohnt. Glück hatten sie bei zwei Freistößen: Einer landete am Querbalken, und den zweiten lenkte Torwart Tino Henning zur Ecke. Großwechungen: Henning, Krone, Siegel, Müller, Kiel, Malura, Weinelt, Braun, Pflug, Nohrich, Dohnalek (68. Kramer), Schiedsrichter: Schwethelm (Wingerode), Zuschauer: 80, Tore:0:1 Knabe (12.), 0:2 Pham (18.), 1:2 Weinelt (24.).
Sebastian Grimm / 15.03.15 / TA

Alte Herren Ü 50 der SG Niedersachswerfen/Großwechsungen in Eisenberg dabei

Niedersachswerfen (Kreis Nordhausen). Am vergangenen Sonntag fand in der Mühlhäuser Georgihalle die Zwischenrunde zur Hallenlandesmeisterschaft der Alten Herren Ü 50 statt. Dabei waren aus dem Nordthüringer Fußballkreis Meister Eintracht Sondershausen und die SG Niedersachswerfen am Start. Sie mussten in der Staffel II gegen VfB Bischofferode, SG Bickenriede und SpG SV Ollendorf antreten. Die beiden Ersten der Staffel qualifizierten sich für die Endrunde zur Landesmeisterschaft am kommenden Sonntag um 10 Uhr in Eisenberg. Die SG Niedersachswerfen war nach einigen Absagen mit einer ganz dünnen Spielerdecke in das Turnier gestartet. Andreas Hahn im Tor, Frank Meyer, Rolf Kühne, René Kiel, Karl-Heinz Böhme und Rainer Kellner schafften aber dennoch die Qualifikation. Leider hatte sich Karl-Heinz Böhme im ersten Spiel verletzt, sodass die Truppe im gesamten Turnier ohne Wechselspieler auskommen musste. Die Südharzer boten eine ganz starke kämpferische und spielerische Leistung und zogen als Gruppenzweite in die Endrunde ein. Im ersten Spiel kam es zum Derby gegen Sondershausen, welches sie durch zwei Tore von Rolf Kühne klar gewannen. Im zweiten Spiel siegten sie gegen Bickenriede 1:0. Wieder war der Torschütze Rolf Kühne. Im dritten Spiel musste man gegen den späteren Gruppensieger Bischofferode eine knappe 2:3-Niederlage hinnehmen. Die Tore erzielten Frank Meyer und René Kiel. Im letzten Spiel gegen die SG Ollendorf musste ein Sieg her. Es wurden noch einmal die letzten Kräfte mobilisiert, und tatsächlich erreichte man den wichtigen 2:1-Sieg. Wieder waren die Torschützen Frank Meyer und René Kiel. In der Endrunde trifft Niedersachswerfen auf Gera, FSV Am Flecken Jena, SG Schweina und Waltershausen.
Kurt Trost / 18.03.15 / TA
Z0R0007695670

Toller 2. Platz unserer D- Junioren beim hochklassig besetzten Sparkassencup in Bleicherode

Am Sonntag 22.02.2015 holten unsere Mädels und Jungs beim Sparkassencup in Bleicherode einen tollen 2. Platz. Das Starterfeld war mit: Union Mühlhausen, Südharz Walkenried, JFV Eichsfeld, Wacker NDH, JSG Südeichsfeld, Bischofferode/Großbodungen sowie 2x Bleicherode  hochklassig besetzt. Nur dem späteren Sieger: Südharz Walkenried musste man sich geschlagen geben. Alle eingesetzten Spielerinnen und Spieler zeigten über das gesamte Turnier spielerisch und kämpferisch tolle Leistungen und wurden am Ende mit dem 2. Platz belohnt. Zusätzlich wurde Yannik von den Trainern zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Für Großwechsungen spielten: Leon Postel, Lisa und Lea Gries, Yannik Fiedler, Felix Gerth, Paul Fischer, Moritz Spieß und Leon Scheler. Trainer Rene Schulz